Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.
Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

WM Dublin 20. - 27. 11. 11 + Empfang in Bad Abbach

Alex Gleixner ist Vize-Weltmeister

Der 20-jährige Kickboxer aus Bad Abbach verliert das WM-Finale in Dublin hauchdünn mit 13:14 Punkten. Eiserne Disziplin zeichnet ihn aus.

 Daumen hoch: WM-Silbermedaillengewinner Alexander Gleixner (r.) mit seinem Trainer Gebhard Ruckdeschel Foto: Hueber-Lutz

Daumen hoch: WM-Silbermedaillengewinner Alexander Gleixner (r.) mit seinem Trainer Gebhard Ruckdeschel Foto: Hueber-Lutz

Von Gabi Hueber-Lutz, MZ

BAD ABBACH. Ganz hat’s nicht gereicht, aber nach der ersten Enttäuschung ist die Freude bei den Kickboxern der Abbacher Jungshin-Schule groß: Alexander Gleixner (20) hat im irischen Dublin den Titel eines Vize-Weltmeisters in seiner Gewichtsklasse errungen. Er musste sich im Finale nur knapp mit 13:14 seinem gut zehn Jahre älteren Gegner geschlagen geben.

Erfahrung des Gegners siegte

„Hier hat die Erfahrung gewonnen“, sind sich der junge Sportler und sein Couch Gebhard Ruckdeschel sicher. Denn für Gleixner war es das erste Mal, dass er bei einem derart hoch stehenden Ereignis Kampfkunst unter Beweis stellen musste. Die Finalkämpfe fanden eingebettet in eine große Abendgala statt. Laufsteg, roter Teppich, Scheinwerfer, Musik – das ganze Programm. Und dann rauf auf die Matte. „Da bekommt man schon Gänsehaut und ist sehr nervös.“

Für den jungen Sportstudenten war es das erste Mal, dass er so im Rampenlicht stand. Ansonsten ist er Wettkämpfe natürlich gewohnt und hat schon unzählige, auch internationale Titel geholt. Eine Woche war er mit dem deutschen Nationalkader in Dublin. Viele Trainingseinheiten mit den Nationaltrainern oder mit Ruckdeschel standen täglich auf dem Programm.

„Ihm gehört die Zukunft“

 

Am dritten Tag begannen die Vorkämpfe. Einen Tag später stand Gleixner gegen einen Spanier, dann gegen einen Italiener im Viertel- beziehungsweise Halbfinale. Dass er soweit kommen würde, damit hat man bei seinem Verein schon gerechnet. „So wie er trainiert hat und drauf war, sind wir schon von einem Podestplatz ausgegangen“, sagt Ruckdeschel.

Und bei der nächsten WM in zwei Jahren ist das Ziel auch klar: Weltmeister. Viele Nationaltrainer hätten gesagt, wenn der Bad Abbacher Athlet verletzungsfrei bleibt, gehöre ihm die Zukunft in seiner Gewichtsklasse, erzählt Ruckdeschel. Die beste Voraussetzung überhaupt bringt er auf jeden Fall mit: Disziplin. Gleixner selbst sieht das genauso: „Ich erarbeite mir das. Es gibt andere, die mehr Talent haben, aber nicht so viel tun.“

Nun wird weiter gearbeitet, Schnelligkeit trainiert, Bewegungsabläufe perfektioniert und auch der Stil etwas verändert. Denn für die künftigen Gegner will der Vize-Weltmeister immer wieder Überraschungen parat haben. Schließlich hat er jetzt auch einen Ruf zu verteidigen.



Alex ist bereits Vizeweltmeister. So kann es weitergehen. Wieder hat er mit 10 Punkten Unterschied gegen den Italiener gewonnen.

Wir gratulieren dazu schon einmal recht herzlich und wünschen ihm zum Finalkampf viel Glück.

 

Alexander ist im Finale

 

-89 kg Alexander Gleixner gegen  Giuseppe De (ITA) 17:7

Alex machte auch mit dem Italiener kurzen Prozess. Mit seinem dritten technischen ko Sieg zog er ins Finale ein. Hier trifft er auf den mehrfachen Weltmeister Drew Neal aus England. Er befindet sich derzeit in einer super Form und´ist auch im Finale nicht chancenlos.



-89 kg Marcos Diaz (ESP) Alexander Gleixner (GER) 0:10

Gerade einmal 1.35 Minuten benötigte Alexander um den Kampf durch technisches ko zu beenden. Er war für seinen Gegner einfach zu schnell. Dieser wusste nicht wie ihm geschah und ehe der Kampf für ihn richtig begonnen hatte war er auch schon zu Ende. Damit hat Alex bereits die Bronzemedaille sicher.





Alex hat die erste Hürde genommen. Er gewann gegen den Slowenen mit 12.:2 Punkten. Der nächste Gegner wird ein Spanier sein. Wann, ist noch offen.

Morgen, Mittwoch hat Alex um 14.30 Uhr Ortszeit (bei uns 15.30 Uhr) seinen ersten Kampf gegen einen Slowenen.

Von hier aus viel Glück. Wir sind gedanklich bei Dir.



Am Donnerstag, den

29. 11.2018 entfällt das gesamte Training wegen der Sportlerehrung in Bad Abbach

Dt. Meister im Taekwon-Do

sh. Berichte mit Bildern

Bavaria Open erfolgreich beendet. sh. Bilder 2018

Pascal Seifert wird 3.                        bei WM

der Bericht dazu bei Berichte mit Bildern

Anfängerkurse im Taekwon-Do und Kickboxen

sh. Aktuelles

Danprüfung Miesbach sh. Berichte mit Bildern

BM Miesbach 7.7.18 und Gürtelprüfung 14.7.18 sh. Bilder 2018

Bilder Inzellcamp sh. Bilder 2018

Gold, Silber, Bronze bei Taekwon-Do German Cup sh. Berichte mit Bilder 2018

Gürtelprüfung Kidsprogramm sh. Bilder 2018

3 Deutsche Meister und 1 Vizemeister im Kickboxen

Bilder DM in Eisenach sh. Bilder 2018

17.11.-24.11.18  EM Maribor

17.11.18          ITF DM Schmiden

08.12.18          Weihnachtsfeier

                          Wastlwirt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.