Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.
Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

Weltcuperfolg in Innsbruck

 

Bei den Austrian Classics einen Gürtel erobern zu können, ist für viele Kickboxer ein großer Traum. Wie jedes Jahr geht dann die Reise in die Olympiahalle nach Innsbruck, um sich mit über 1700 Startern messen zu können.

 

Geliebäugelt hat auch Stefanie Gleixner mit solch einem Siegesgürtel, machte sich allerdings nicht allzu große Hoffnungen, da sie zum ersten Mal bei den Juniorinnen von 16-18 Jahren antreten musste. Und die Klassen bei einem Weltcup sind mit Sportlern aus den USA und ganz Europa hochkarätig besetzt.

Gewinnen kann man nur, wenn man von Anfang an den Kampf bestimmt und sein Köpfchen einsetzt. Und das ist Steffi bravourös gelungen. Hellwach setzte sie ihre Sidekicks und Stoppkicks ein, so dass ihre Gegnerinnen erst gar nicht in ihre Reichweite kamen. Auch die Fausttechniken der 16-jährigen erreichten fast immer ihr Ziel. So arbeitete sie sich bis ins Finale vor. Hier zeigte sich, dass nicht nur körperliche Fitness sondern auch zum Großteil die mentale Stärke zum Erfolg führt. Und wieder hielt Steffi den Druck auf ihre Gegnerin aus Liechtenstein so hoch, dass sie den Kampf bestimmte und sich am Schluss mit 3 Punkten Vorsprung den Siegergürtel umbinden konnte.

 

In der Nachwuchsklasse zeigte auch Christian Iordache eine ausgezeichnete Leistung. Wenn er den Anweisungen seines Trainers Gebhardt Ruckdeschel folgte, konnte er sich auch die Punkte holen, um ins Finale zu kommen. Bei seinem ungarischen Gegner aus dem legendären Kiraly-Lager, wurden dem 18-jährigen jedoch die Grenzen aufgezeigt. Doch mit seinem 2. Platz auf seinem ersten internationalen Turnier kann der Bad Abbacher hoch zufrieden sein.

 

Auch der 10-jährige Pascal Seifert durfte sein Debüt beim Weltcup geben. Von der Atmosphäre und den vielen Startern höchst beeindruckt, konnte er sich trotzdem auf seine Kämpfe konzentrieren. Er marschierte vorwärts, hielt sich an die vorgegebene Taktik und ließ einige Kontrahenten hinter sich. Völlig zu recht stand der jüngste Starter der Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin stolz und mit breiter Brust auf dem Siegerpodest und holte sich eine Bronzemedaille ab.

 

Für Marco Seifert und Michael Huber waren die Austrian Classics auch der Einstieg ins internationale Getümmel. Sie schlugen sich gut, mussten aber einsehen, dass sie es hier schon mit der Weltelite zu tun hatten.

Wichtig bei so großen Turnieren ist auf jeden Fall das Sammeln von Erfahrungen, die manchmal glücklich oder auch negativ ausgehen können.

Kidsgürtelprüfung sh. Bilder 2019

Anfängerkurse im Taekwon-Do und Kickboxen

sh. Aktuelles

Bilder zur Weihnachtsfeier sh. Bilder 2018

Dt. Meister im Taekwon-Do

sh. Berichte mit Bildern

Bavaria Open erfolgreich beendet. sh. Bilder 2018

Pascal Seifert wird 3.                        bei WM

der Bericht dazu bei Berichte mit Bildern

9.2.19              Bayernpokal Coburg

16.2.19            Eberpokal                   

                          Eberswalde

16.2.19            ITF Open Monheim

15.3.19            German Open

                         München

12./13.4.19     Austrian Classics

                         Innsbruck

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.