Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.
Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

Schlag auf Schlag

Kaum sind die Koffer ausgepackt, ging es für die Bad Abbacher Pointfighter-Truppe um Coach Gebhardt Ruckdeschel zum nächsten großen Ereignis nach Innsbruck.

12 Matten und 2 Ringe waren in der Olympiahalle für die Kickboxer im Pointfighting, Leichtkontakt, K1, Kick Light und Vollkontakt aufgebaut worden.

2124 Starter aus 29 Ländern kämpften am Wochenende auf 3 Tage verteilt um den Titel des Weltcupsiegers, wo es als Trophäe einen Gürtel gibt.

 

„So einen Gürtel zu erhalten, wäre das große Ziel“, so die Jungspunds Michael Huber, Pascal und Marco Seifert. Steffi Gleixner und Alex Gleixner stimmten ihnen zu, denn so einen Gürtel gibt es nur bei den Austrian Classics zu gewinnen.

 

Leider war für Michael Huber (17 J.) und Alex Gleixner (26 J.) nach deren erstem Kampf gleich die Reise zu Ende. Beide mussten verletzungsbedingt die Wettkämpfe abbrechen.

 

Dafür lief es bei Pascal Seifert umso besser.  Der 14 –jährige legte gleich richtig los, fegte seine Gegner reihenweise von der Matte, und stand von seinen 28 Kontrahenten in der Klasse Older Cadets – 63 kg, mit einem Engländer im Finalkampf.

Pascal zeigte auch hier eine hervorragende Leistung, konnte aber den Briten nicht in Schach halten und musste diesem den Vortritt lassen. „Ich habe alles abgerufen, was ich draufhabe, aber leider hat es um einen Tick nicht gereicht, denn den Gürtel hätte ich schon gerne in Händen gehalten, trotzdem freue ich mich über den 2. Platz“, so Pascal.

 

Und auch Steffi Gleixner zeigte eine solide Leistung. Ihren besten Kampf lieferte die 20-jährige im Viertelfinale gegen die bärenstarke Ungarin aus dem Kiralyteam, Henrietta Nagy, die sie klar bezwang. Das Halbfinale gegen eine Italienerin verlor sie  leider. Aber bei 23 Damen in der Gewichtsklasse – 70 kg ist auch der 3. Platz gold wert.

 

Marco Seifert kam auch ein paar Runden weiter, konnte aber keine Platzierung erreichen, was wahrscheinlich auch der erst einer Woche zurückliegenden EM im Taekwon-Do geschuldet war, die ihm noch in den Knochen lag.

 

Konkurrenten hin oder her, bei den Turnieren werden Freundschaften erneuert oder neue geknüpft. Auf der Matte steht man zwar als Gegner, aber nach dem Kampf geht man in aller Fairness auseinander oder analysiert sogar gemeinsam den Kampf.

Und das ist das schöne an diesem Sport.

 

 

Anfängerkurse im Taekwon-Do

sh. Aktuelles

Bavaria Open ein voller Erfolg

sh. Berichte mit Bildern

Fotos Pizzafest sh. Bilder

Gürtelprüfung sh. Berichte mit Bildern

DAN-Prüfung erfolgreich absolviert

sh. Berichte mit Bildern

Team-Tul-Läufer und Tim Gabler holen Gold bei BM

sh. Berichte mit Bildern

12.10.19          Bavaria Open 

                          Altötting

9.11.19             ITF-Lehrgang

16.11.19           ITF-DM

23.-30.11.19    WM Antalya

7.12.19             Weihnachtsfeier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Taekwon-Do-Kickboxschule Jungshin e. V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.